Therapie-Angebote

Gliederung

> Die drei Therapie-Angebote
> Therapie-Ziele: bewusste Lösungsvollzüge zur Schicksals-Wandlung
> Aufstellungs-Workshops
>
Einzeltherapie am Telefon und in der Praxis
mehr zu den verschiedenen Zielsetzungen und Wirkungs-Ebenen der Lösungen.



Die drei Therapie-Angebote

Wenn Sie sich zu einer Therapie bei mir entschlossen haben, können Sie wählen:
- Aufstellungs-Workshop
- Einzelsitzung am Telefon
- Einzelsitzung in der Praxis

Die Entscheidung für eine Gruppen- oder Einzel-Therapie hängt davon ab, welche Form sich für Sie persönlich besser anfühlt. Die Aufstellung in der Gruppe hat ihre Vorteile für "Einsteiger", die zum ersten mal eine Aufstellung machen, da Sie diese Art der psychischen Arbeit eineinhalb Tage lang verinnerlichen können und in der Gruppenenergie Unterstützung für Veränderungsprozesse erfahren. Außerdem haben Life-Aufstellungen einen großen diagnostischen Wert, besonders dann, wenn in einer Einzelsitzung die familiäre Ursache nicht gefunden werden kann.

Wenn Sie für Aufstellung und Therapie die Einzelsitzung wählen, gestalte ich die Umstände so, dass Sie beides im inneren Bild vollziehen und erleben. Man sieht dann die ins innere Bild eingeladenen Personen in vergleichbarer Weise so, als ob man einer Life-Aufstellung zuschaut. In der Regel klappt dies gut. Ebenso erleben Sie die speziellen Lösungsvollzüge im inneren Bild.
Wenn die Aufstellung im Inneren Bild nicht aussagekräftig ist, kann sie in der Gruppe erfolgen.

Die Einzelarbeit kann entweder in meiner Praxis oder am Telefon erfolgen.
Wenn die therapeutische Arbeit im Inneren Bild gut möglich ist, lässt sie sich auch in einer Telefon-Sitzung durchführen. Entscheidend für Ihre Wahl ist, dass es sich für Sie gut anfühlt, wie bei der Wahl zwischen Gruppen- und Einzelaufstellung. Von der telefonischen Möglichkeit wird des öfteren Gebrauch gemacht, wenn schon einige Sitzungen in der Praxis erlebt wurden und das therapeutische Setting vertraut geworden ist. Vor allem aber wird sie auch von denjenigen genutzt, die weiter entfernt wohnen. Man kann diese Möglichkeit ausprobieren.

Die therapeutische Arbeit gestaltet sich in diesen drei Varianten stets in gleicher Weise, wie im folgenden beschrieben.

 

Therapie-Ziele: bewusste Lösungsvollzüge zur Schicksals-Wandlung

Wenn wir die leidvollen Seiten unseres Schicksals zum Guten wandeln möchten, ist stets zu berücksichtigen, dass wir selbst "das Kleinere" und das Schicksal "das Größere" ist. Wir können daher das Schicksal nach unseren Vorstellungen und Wünschen nie wirklich "in den Griff" bekommen. Aber wir können aktiv werden und sollten dies auch tun: im Sinne des Volksmundes: Der Mensch setzt das Segel und eine höhere Macht bläst hinein.

Durch das Familienstellen sind in den letzten zwei, drei Jahrzehnten viele Gesetzmäßigkeiten  entdeckt worden, wie das Familien-Unbewusste im Familiensystem wirkt: Diese neuen Erkenntnisse eröffnen die Möglichkeit, entsprechend den "Strukturen" des Famiien-Unbewussten und somit im Einklang mit ihm sehr differenzierte und detaillierte Lösungsvollzüge zu gestalten; vor allem für die Zusammenhänge zwischen den alten ungelösten familiären Baustellen und deren Folgewirkungen in späteren Generationen.

Dies gilt insbesondere für chronische Probleme, die schließlich schwer oder gar nicht lösbar erscheinen. In der Regel handelt es sich dabei um Mischprobleme: einerseits das aktuelle Problem im Alltag; und andererseits haben sich fast immer auf unbewusste Weise zusätzlich ungelöste Energien aus alten familiären Baustellen in die aktuelle Problematik hineingemischt. Daher sind derartige chronische Probleme allein auf der aktuellen Ebene des Alltags auch nicht zu lösen. Voraussetzung für eine nachhaltge Lösung ist daher immer die Überprüfung, ob eine familiäre Verursacher-Dynamik mitbeteiligt ist.

 Die Lösungs-Vollzüge gestalte ich dann so, dass Sie diese in der Life-Aufstellung oder bei der Einzeltherapie im inneren Bild sehr genau erleben und mittvollziehen können.

Die Lösung verwirklicht sich in Ihrem Alltag erst nach und nach durch das tägliche Wiederholen der Lösungsvollzüge. Dieses Lösungs-Werkzeug soll klar sein, um nachhaltig in den Lösungszustand hineinzuwachsen. So vermeiden Sie, dass Lösungsimpulse versanden.

Deshalb ist es günstig, dass Sie sich nach Ihrer Aufstellung bzw während der Therapiesitzung schriftliche Notizen machen: mit welcher Person Ihr Problem zusammenhängt; wer alles in der Aufstellung hinzukommen musste, damit eine Lösung möglich wurde; und vor allem dann die einzelnen Lösungsvollzüge; und schreiben Sie sich dies gegebenenfalls zu Hause noch einmal genau auf, besonders die emotional erlebte Seite der Lösung. Dienn diese Lösungen sind in der Regel über einen längeren Zeitraum anzuwenden, und können nach einer längeren Phase der "Ruhe" dann doch noch einmal aktuell werden.

Wenn sich während Ihrer täglichen Arbeit mit den Lösungen nachträgliche Unklarheiten oder Besonderheiten ergeben sollten, rufen Sie mich am besten an, um dieses mit mir telefonisch zu klären und den therapeutischen Prozess nicht zu unterbrechen. Dabei sind nach einer Life-Aufstellung alle Erläuterungen zum Verständnis der Aufstellung und Ihrer Lösung kostenfrei. Eine telefonische Weiterarbeit rechne ich nach Zeit ab. 

Hier lesen Sie mehr zu den verschiedenen Zielsetzungen und Wirkungs-Ebenen der Lösungen.



Aufstellungs-Workshops

Was man alles aufstellen kann…
Familienstellen: Die Aufstellung der Herkunftsfamilie hat in erster Linie diagnostischen Wert. Sie dient dazu, diejenige "ungelöste Baustelle" im eigenen Familiensystem zu finden, die sich im eigenen Schicksal wiederholt. Im zweiten Teil der Aufstellung werden dann die spezifischen Lösungsschritte vollzogen.

Symptom-Aufstellung: Ebenfalls zu diagnostischen Zwecken kann man Krankheiten, Symptome oder ungünstige Muster wie z.B. unerfüllter Kinderwunsch oder berufliches Scheitern aufstellen. Auch hier geht es darum, diejenige Person im eigenen Familiensystem aufzuspüren, mit der dies zusammenhängt, und dann für beide Seiten eine Lösung zu gestalten.

Entscheidungs-Aufstellung: Während das Familienstellen primär eine retrospektive Sichtweise beinhaltet, gibt es eine zweite Art von Aufstellungs-Dynamik, die primär in die Zukunft gerichtet ist: Sie steht im Dienste der Entfaltung unserer Potentiale und unseres Wesens. Dieser Aufstellungs-Typ dient der Eröffnung derjenigen Wege, auf denen sich unsere Seele hier verwirklichen will. Er eignet sich immer dann, wenn grundsätzliche Entscheidungen zu treffen sind, und verfeinert dann das Gespür für die verschiedenen Alternativen.

Ablauf der Aufstellungs-Workshops
Bitte bringen Sie Ihren Stammbaum mit. Näheres unter Stammbaum-Erstellen
Wo: in meiner Praxis in Hochheim, Breslauer Ring 56 A statt.
Wegbeschreibung unter Anfahrt.
Zeiten: Samstag von 9.00 Uhr bis circa 18.45 Uhr – Sonntag von 9.00 Uhr bis circa 14.15 Uhr
Die Gruppe besteht in der Regel aus 14 Teilnehmern, von denen in der Regel 9 Teilnehmer aufstellen.

Zu Beginn erläutere ich die wesentlichen Grundprinzipen der Aufstellungsarbeit, insbesondere für diejenigen, die zum ersten mal eine Aufstellung machen.

In der "Anliegen-Runde" kläre ich dann mit den Aufstellenden zunächst das zu lösende Problem und das angestrebte Ziel ab. Die Aufforderung, beide Aspekte jeweils in einem Satz zusammenzufassen, dient dazu, das Problem zu durchdenken und genauer zu erfassen. Wenn dies in der eigenen Vorbereitung nicht so recht gelingt, wird das Thema dann hier auf den Punkt gebracht. Danach beginnen die Aufstellungen.

Während des Workshops ist für Pausen-Verpflegung gesorgt. Am Samstag können Sie mit der Gruppe zum Mittagessen ein Restaurant aufsuchen, Ihrer eigenen Wege gehen oder auch in der Praxis bleiben.

Für nachträgliche Unklarheiten stehe ich auch nach dem Workshop telefonisch zur Verfügung.
Denn: siehe Therapie-Ziel im vorangegangenen Abschnitt.

Hier geht es zu Terminen und Anmeldung zu den Aufstellungs-Workshops.


Einzeltherapie am Telefon und in der Praxis

Für Terminvereinbarung und Besprechung weiterer Einzelheiten erbitte ich Ihren telefonischen Anruf .
Unter Anfahrt erfahren Sie, wo Sie Ihr Auto parken können und wie Sie von dort zur Praxis finden.

Vorbereitung:
Bitte erstellen Sie Ihren Stammbaum.
Wenn Sie in die Praxis kommen, bringen Sie bitte ein Exemplar für mich zur ersten Sitzung mit.
Wenn Sie einen telefonischen Termin buchen, übermitteln Sie mir bitte ein Exemplar vorab vorzugsweise per Post, sonst Email.

Der Ablauf einer Einzelsitzung in der Praxis oder am Telefon: Wenn Sie Ihr Problem und Ihr Ziel mitteilen, prüfe ich, ob dies Problem nur Ihrem persönlichen Schicksal zuzuordnen ist, oder ob sich ungelöste Familien-Baustellen hinzugemischt haben. Dies ist bei chronischen Problemen in der Regel der Fall. Dann schaue ich zusammen mit Ihnen in Ihren Stammbaum, um mir zusammen mit Ihnen eine Vorstellung von den Zusammenhängen in Ihrem Familiensystem zu machen. Dann gestalte ich die Lösungsschritte so, dass Sie diese im inneren Bild erleben und vollziehen können. Sie erleben dabei, wie sich der angestrebte Zielzustand anfühlt.

Die Lösung verwirklicht sich in Ihrem Alltag erst nach und nach durch die tägliche Wiederholung der Lösungsvollzüge. Damit Sie dies in eigener Regie gut durchführen können, bespreche ich mit Ihnen, wie Sie die Lösungsschritte in Ihren Alltag "einbauen" können. Am besten machen Sie sich schon während der Therapiesitzung Notizen und schreiben sich dies gegebenenfalls zu Hause noch einmal genau auf. Denn diese Lösungen sind in der Regel über einen längeren Zeitraum anzuwenden, und können nach einer längeren Phase der "Ruhe" dann doch noch einmal aktuell werden.

Wenn sich während Ihrer Arbeit mit den Lösungen nachträgliche Unklarheiten oder Besonderheiten ergeben sollten, rufen Sie mich am besten an, um dies mit mir telefonisch zu klären und den therapeutischen Veränderungs-Prozess nicht zu unterbrechen. Die Einzelsitzung und die telefonische Weiterarbeit rechne ich nach Zeit ab.

Dauer der Einzeltherapie:
In der Praxis pro "Baustelle" in der Regel eine Sitzung von 1 ½ bis 2 Std.
Am Telefon kürzere Zeiten, daher pro „Baustelle“ eher zwei kürzere Sitzungen

 


Zurück